Der Quittenbaum (Birnenquitte)

 

Bild 137
2009
Gepflanzt Herbst 2004 Werneuchen (Brandenburg).

Umgepflanzt Frühjahr 2007 nach Neuenhagen (Brandenburg). Da in der Nähe andere Quittenbäume wachsen, trägt er seitdem herrliche Früchte. Diese verarbeiten wir zu Saft, Quittenbrot, Kompott, Mus mit Äpfel zusammen und nicht zuletzt Quittenlikör.

Quitten eignen sich auch sehr gut zum mit schmoren bei Fleisch und Geflügelsorten.

2009 Größte Frucht 0,532 kg, Ertrag 14 kg

2010 Größte Frucht 0,425 kg, Ertrag 4,5 kg strenger Winter

2011 Größte Frucht 0,691 kg Ertrag 4,3 kg strenger Winter, Baum hat Frostschäden

2012 Größte Frucht 0,687 kg, Ertrag 32 kg
strenger Winter, Kälte ohne Schnee bis Mrz. Hagelschaden im August, keine Früchte verloren nur Einschläge und Blätter beschädigt

2013 Größte Frucht 0,664 kg 60 kg strenger langer Winter bis Ende Mrz.

P1050054

2014 Größte Frucht 0,738 kg, Gesamtertrag 16 kg. Hagel im April, Verlust einiger Blütenknospen, erstmal Früchte mit „Maden“ und braune Stellen

2015 Größte Frucht dieses Jahr 728 g. Gesamterbe 33 kg! Wetter normal.

"Babyquitte"
„Babyquitte“
Quittenkuchen
Quittenkuchen
 

2016  Größte Frucht 0,656 kg Gesamternte ca. 3 kg langer milder Winter bis Ende Apr. , dann sehr trockenes Frühjahr. Habe den Baum auch relativ stark zurückgeschnitten. Er sollte sich erholen!


Quittenlikör

Rezept folgt!
Quitten, Zucker, Wasser, Alkohol 😉

Flüssige Ernte
Flüssige Ernte

 

4 Gedanken zu „Der Quittenbaum (Birnenquitte)“

    1. Jetzt hat er erst einmal einen kräftigen Rückschnitt hinter sich! Aber er wird uns auch dieses Jahr mit seinen wunderbaren Früchten erfreuen. Daraus können wir dann lecker Quitten Likör herstellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.